Happy christmas flycasting 2015

Am 26.12.2015 um 9.30 Uhr hat ABENDSPRUNG zum ersten christmas flycasting (CFC) Interessierte und Fliegenfischer eingeladen.

Danke allen, die an einem frühlingshaften 2. Weihnachtsfeiertag vor dem Mittagsschmaus, der Einladung auf unseren Übungsplatz gefolgt sind!
Wir waren gespannt auf die Teilnehmer und wurden nicht enttäuscht. Es war wirklich klasse mit Euch!
Und wir haben manch ein unentdecktes Fliegenfischertalent finden können. Die drei zu absolvierenden Disziplinen hatten nicht wirklich viel mit dem Beherrschen von Fliegenrute und Schnur zu tun, da spielte eher der Wind, eine Portion Glück und das individuelle Geschick eine Rolle. Alex steht eindeutig auf süße kleine Weihnachtsschleifen, die uns zum Aufwärmen dienten und schaffte satte 14,90 Meter zu werfen. Respekt!

Johanna mit 12,05 Meter
Marius mit 12,05 Meter
Wofgang mit 11,90 Meter

Bei der Übung mit der Flugrute bewiesen alle Ehrgeiz und Kreativität. Klaus hatte in mühevoller Kleinarbeit unverkäufliche Weihnachtsstreamer gefertigt und Fridolin, den CFC-Weihnachtsfisch gebastelt. Dafür unseren Dank an den Fliegenbinder von ABENDSPRUNG! Als Gerät diente uns eine nagelneue, jedoch 30 Jahre alte DDR 5er Fliegenrute und Rolle. Mit dem Weihnachtsmützenstreamer versuchten wir die maximalen Wurfdistanz zu werfen. Dabei brachte Dominik seinen, wenn auch nicht vorhanden Schrittzähler zum Kollabieren, weil der Streamer per Hand immer wieder hinten abgelegt werden musste. Werfen war undenkbar. Erstaunlich, dass unser kleines Mützchen trotzdem von Wolfgang auf 15,70 Meter gebracht wurde. Hier merkt man, dass Wolfgang auf einige Jahrzehnte Fliegenfischererfahrung zurückgreifen kann.

Vincent und Dominik mit 13,60 Meter
Alex mit 11,20 Meter
Markus mit 10,80 Meter

 

Jetzt kam die Königsdisziplin an die Reihe, es galt mit viel Treffsicherheit den CFC-Weihnachtsfisch zu angeln. Fridolin, unser Zielfisch musste mit dem Weihnachtsmannstreamer getroffen werden. In der ersten Runde waren hier eindeutig die Frauen am treffsichersten, denn Viktoria, Johanna und Gerlinde kamen dem Fridolin von allen Teilnehmern am Nächsten.
Uns hat der Vormittag echt Spaß gemacht und für das nächste CFC 2016 sind durch Euch schon wieder tolle Ideen für Disziplinen entstanden, die wir garantiert aufgreifen werden.

Ihr könnt Euch den 2. Weihnachtsfeiertag für 2016 zur gleichen Zeit schon einmal vormerken. Auf jeden Fall richten wir die Verpflegung dann nach dem Wetter und reichen statt Glühwein, Eistee …

Euer Abensprungteam!

3 Comments. Leave new

Vielen Dank für das spannende Event!!! Eine gelungene Abwechslung zur Weihnachtsroutine!

Antworten

„Trockenfischen“ , zwischen Frühstück und Gänsebraten…..eine neue Erfahrung.
Uns hat es sehr viel Spaß gemacht und nette Leute haben wir auch kennen gelernt…
Fliegenfischer sind ja von Natur aus nett.
Gerlinde & Klaus !

Antworten

Fliegenfischen ist meine Leidenschaft,
sie gibt mir immer wieder Kraft,
ob Eis, ob Schnee, ob Sonnenschein,
hier bin ich nicht einmal allein.

Gemeinsam Weihnachtsmännchen werfen,
da braucht man nicht die stärksten Nerven,
kaum einer hat den Friedolin getroffen,
denn Kaffee-Glühwein macht besoffen.

Lustig war’s in diesen Stunden,
bestand gemeinsam all die Runden,
wer da nicht mitmacht der ist dumm,
bedank mich hier beim Abendsprung.
wv

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.